Während des Kinderhausjahres treffen sich die Vorschulkinder aller Gruppen einmal wöchentlich in der Turnhalle  zum gruppenübergreifenden Vorschulprojekt. Das Ziel ist, die Kinder möglichst gut auf den Schuleintritt vorzubereiten.

Das Treffen beginnt im Kreis. Die Kinder üben einander zuzuhören und ausreden zu lassen, sich gegenseitig zu helfen, jeden in seiner Eigenartigkeit und seinem Arbeitstempo zu akzeptieren und aufeinander Rücksicht zu nehmen.

Sie ordnen von klein nach groß, falten Papier, benennen Farben, Zählen mit verschiedenartigen Materialen, bauen Lego Reihen nach oder erfinden gemeinsam eine Geschichte. Besonderen Spaß macht das "kellnern" mit Süssigkeiten. Der Gast bestellt zum Beispiel 5 Gummibärchen , 7 Smarties und 2 Maoam. Der Kellner merkt sich die Bestellung holt und bringt das Gewünschte und legt die Süssigkeiten in Zweierreihen (nach Montessori) vor dem Gast ab. Dabei üben die Kinder den Umgang mit Zahlen und Mengen und trainieren dabei ihre Merkfähigkeit.

Selbständiges Arbeiten, Aufgaben über mehrere Arbeitsschritte hinweg lösen, das Sich-selbst-Organisieren gehört dazu. Während dieser Stunde ist für uns das ganzheitliche Lernen mit allen Sinnen wichtig. Beim Lernen gibt es gezielte Anreize zur Bewegung, denn Intelligenz baut sich nach Maria Montessori über Bewegung auf. So dürfen die Kinder den gesamten Raum für ihre Aufgaben nutzen. Bewegung und konzentrierte Arbeit wechseln sich ab. Wer fertig ist, darf sich am Klettergerüst auspowern, so können die langsameren Kinder in Ruhe fertig arbeiten.

 

 

Show More

 Vorschulprojekt

Telefon:

08141 - 30 220

Kinderhaus St. Vitus, Ackermannstr. 10, 82216 Maisach

info@kinderhaus-st-vitus.de

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now